Vor- und Nachteile Girokonto

Vor- und Nachteile des Girokontos 

Das Girokonto gehört zu den ältesten Kontoarten und ist heute strenggenommen die Voraussetzung für eine Teilnahme am wirtschaftlichen Leben. 

Jeder Arbeitnehmer benötigt ein Girokonto, auf das sein Lohn oder Gehalt eingeht, die Miete und die Rechnungen für Strom, Wasser oder Telefon werden vom Girokonto abgebucht, Sozialleistungen werden auf ein Girokonto überweisen und viele Rechnungen sowie teils auch die Einkäufe werden mithilfe des Girokontos und der dazugehörigen Ec-Karte bezahlt.

 

•        Die Vorteile. 

Zu den Vorteilen gehört zweifelsohne, dass nahezu alle finanziellen Angelegenheiten über ein Girokonto abgewickelt werden können. 

So ist es möglich, jederzeit Einzahlungen und Abhebungen vorzunehmen, an Lastschriftverfahren teilzunehmen, Daueraufträge einzurichten oder Überweisungen durchzuführen. Zudem erhält der Kunde eine Ec-Karte, durch die er bargeldlos einkaufen und auch außerhalb der Schalteröffnungszeiten Geld an Geldautomaten abheben oder seine Kontoauszüge ausdrucken kann. 

Die Kontoauszüge sind dabei ein weiterer Vorteil von Girokonten, denn sie ermöglichen eine umfassende Kontrolle aller Aktivitäten, die auf dem Konto erfolgten. Hinzu kommt das meist recht umfangreiche Serviceangebot der Banken. 

So ist es mittlerweile üblich, das Konto per Online Banking zu nutzen und auf diese Weise seine Bankgeschäfte bequem vom heimischen PC aus zu erledigen. Nicht zu letzt sollte der Vorteil genannt werden, dass ein Girokonto von nahezu jedem schnell und problemlos eröffnet werden kann.

Da heutzutage kaum auf ein Girokonto verzichtet werden kann, gibt es die sogenannte freiwillige Selbstverpflichtung der Banken. Damit können auch diejenigen ein Girokonto eröffnen, die aufgrund eines negativen Schufaeintrages oder einer schlechten Bonität andere Bankprodukte nicht nutzen können. 

In aller Regel handelt es sich dann allerdings um Girokonten auf Guthabenbasis, was bedeutet, dass nur dann über Geld verfügt werden kann, wenn das Konto im Plus ist.

•        Die Nachteile. 

In den wenigsten Fällen wird das Guthaben auf dem Girokonto verzinst, insofern scheidet es als Anlageform letztlich aus. 

Hinzu kommt, dass bei vielen Girokonten Gebühren erhoben werden, selbst wenn das Girokonto eigentlich als kostenloses Girokonto beworben wurde.

Solche Gebühren ergeben sich dann meist aus dem Kleingedruckten, beispielsweise wenn die monatlichen Zahlungseingänge unterhalb der angegebenen Grenze liegen, zu viele Überweisungen erfolgten oder die Kontoauszüge auf dem Postweg zugestellt wurden. 

•        Die Alternativen. 

Wirkliche Alternativen zum Girokonto gibt es in der Form nicht. Durch ein kostenloses Tagesgeldkonto können zwar Kosten eingespart werden, der Kunde kann jederzeit über sein Geld verfügen und für das Guthaben werden Zinsen bezahlt, Überweisungen oder Abbuchungen sind allerdings nicht möglich und ein Girokonto als Referenzkonto muss vorhanden sein. 

Ein Sparbuch kann genutzt werden, um Geld für einen bestimmten Zeitraum anzulegen, auch wenn die Verzinsung nur gering ausfällt. Für alltägliche Geldgeschäfte eignet sich ein Sparbuch jedoch nicht.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps zu Geld & Finanzen:

Thema: Vorteile und Nachteile beim Girokonto

Teilen:

Kommentar verfassen