Infos zu Tagesanleihen

Infos und Übersicht zu Tagesanleihen 

Bei einer Aktie handelt es sich um ein Wertpapier, das ein Anteil am Grundkapital eines Unternehmens ist und an der Börse gehandelt wird. 

Trotz der großen Gewinne, die durch eine Anlage in Aktien erwirtschaftet werden können, gehören Aktien zu den spekulativen Anlageformen, die auch zu deutlichen Verlusten führen können. Im Gegensatz dazu gehört die Tagesanleihe zu den risikoarmen, aber dennoch rentablen Anlagevarianten.

Hier alle wesentlichen Infos zu Tagesanleihen in der Übersicht:

•        Die Eigenschaften. 

Im Juni 2008 wurde die Tagesanleihe erstmalig in Deutschland eingeführt und wird von der Deutschen Finanzagentur verwaltet. Nicht zuletzt aufgrund ihrer Funktion als Bundesanleihe und der damit verbundenen Bonität gilt die Tagesanleihe als eine der sichersten Anlageformen überhaupt. 

•        Der Ablauf. 

Die Funktionsweise einer Tagesanleihe ist denkbar einfach. So kann eine Tagesanleihe bei jedem deutschen Kreditinstitut angemeldet und gebührenfrei über die Deutsche Finanzagentur gekauft werden. Der Ausgabepreis der Anleihe wird dabei täglich angepasst und auf diese Weise die marktnahe, tägliche Verzinsung abgebildet. 

Das investierte Geld wird anschließend auf ein Konto einbezahlt und verzinst, im Unterschied zu einem Giro- oder Sparkonto erfolgt die Verzinsung ebenfalls täglich. 

•        Die Vorteile. 

Insgesamt zeichnet sich die Tagesanleihe neben ihrer Sicherheit durch ein hohes Maß an Flexibilität aus. So kann der Anleger täglich über sein angelegtes Geld verfügen, wobei Überweisungen nur auf ein Referenzkonto möglich sind. 

Durch die tägliche Verzinsung entsteht ein respektabler Zinseszinseffekt, der eine Tagesanleihe vor allem bei steigenden Zinsen recht profitabel macht. Weitere Vorteile liegen in den geringen Kosten. So ist nicht nur der Kauf einer Tagesanleihe gebührenfrei möglich, auch für die Verwahrung und bei einem Verkauf, der jederzeit möglich ist, entstehen keine Kosten.

•        Die Zukunftsaussichten. 

Insbesondere die Finanzkrise hat die Tagesanleihe als sichere Anlageform bestätigt, wobei dies sicherlich auch auf Ihre Eigenschaft als Bundeswertpapier zurückzuführen ist. Im Gegensatz dazu wurde der spekulative Charakter von Aktien deutlich, denn im Zuge der Finanzkrise gab es kaum ein Wertpapier, das nicht deutlich an Wert verloren hat und heute eine entsprechende Differenz zum ursprünglichen Kurs aufweist. 

Unternehmensbeteiligungen durch Aktien eröffnen sicherlich die größeren Renditechancen, setzen allerdings auch ein gewisses Maß an Risikobereitschaft voraus. 

Für Anleger, die auf hohe Renditechancen zugunsten von kleineren, dafür jedoch dauerhaften und sicheren Gewinnen verzichten möchten, ist die Tagesanleihe eine durchaus interessante und empfehlenswerte Anlagemöglichkeit. 

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps zu Geld & Finanzen:

Thema: Übersicht und Infos zu Tagesanleihen

Teilen:

Kommentar verfassen