Infos zur Finanzsanierung

Infos zum Thema Finanzsanierung 

In sehr einfachen Worten ausgedrückt bedeutet Finanzsanierung nichts anderes, als dass ein Außenstehender dabei unterstützt, die finanzielle Situation in den Griff zu bekommen. 

Durch bestehende Kredite, getätigte Ratenkäufe, laufende Verpflichtungen oder auch unvorhergesehene Ereignisse wie eine Erkrankung oder Arbeitslosigkeit kann es passieren, dass ein Schuldner seinen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann.

Die Folge hiervon sind zunächst sich stapelnde Rechnungen und Mahnungen, später dann, wenn sich die finanzielle Notsituation verschärft, Konto- und Lohnpfändungen, Kündigungen sowie regelmäßige Besuche durch den Gerichtsvollzieher. 

Damit es nicht soweit kommt, kann im Fall einer Überschuldung eine Finanzsanierung, für die synonym auch das Wort Schuldenregulierung gebraucht wird, angestrebt werden. Eine Überschuldung definiert sich dabei dadurch, dass die Schulden der betreffenden Person höher sind als das pfändbare Einkommen und das veräußerbare Vermögen und die Schulden durch Pfändungen des Einkommens und Veräußerungen des Vermögens in den sechs Folgejahren erwartungsgemäß nicht getilgt werden können.

Hier alle wesentlichen Infos zum Thema
Finanzsanierung übersichtlich zusammengefasst:

•        Eine Finanzsanierung hat nichts mit einem Kredit zu tun. 

Im Zuge der Schuldenregulierung werden zwar im Regelfall alle bestehenden Verpflichtungen zusammengefasst, offene Rechnungen beglichen und das Konto ausgeglichen, allerdings wird an den Schuldner selbst kein Geld ausgezahlt. 

Derjenige, der die Schuldenregulierung vornimmt, verhandelt mit den Gläubigern und vereinbart mit diesen eine Leistungsrate, die der Schuldner monatlich aufbringen kann. Insofern tritt er treuhänderisch auf und erarbeitet mit dem Schuldner Mittel und Wege zur Selbsthilfe.

•       

Der erste Schritt einer Finanzsanierung, der zeitgleich auch die Basis für das Erarbeiten eines Regulierungskonzeptes ist, ist die Analyse der aktuellen Situation. In vielen Fällen haben überschuldete Haushalte nämlich den Überblick über Einnahmen und vor allem Ausgaben verloren.

Daher wird zunächst immer erst in Erfahrung gebracht, wie viele Gläubiger und welche Verpflichtungen, etwa durch Kredite, Ratenkäufe, Mietrückstände und andere offene Verbindlichkeiten es gibt. Ziel dieser Finanzanalyse ist, alle Außenstände zusammenzufassen, um anschließend einen Regulierungsplan erstellen zu können. 

•       

Der zweite Schritt besteht darin, zu überprüfen, welche der Forderungen rechtmäßig sind. Unter Umständen können einige Forderungen bereits verjährt sein oder Kosten und Zinsen auf fehlerhaften Berechnungen basieren.

Nach dieser Analyse erfolgen die Verhandlungen mit den Gläubigern. Diesen werden die finanziellen Verhältnisse offengelegt und im Rahmen von Vergleichsverhandlungen zunächst versucht, laufende Vollstreckungsmaßnahmen zu stoppen und neue zu verhindern. Zeitgleich wird eine Rate ausgehandelt, die der Gläubiger monatlich für die Tilgung seiner Schulden aufbringt.

•       

Kann außergerichtlich keine Einigung erzielt werden, besteht die Möglichkeit, ein Insolvenzverfahren zu beantragen. Dieses sieht eine Schuldenbefreiung nach einer sechs Jahre andauernden Wohlverhaltensperiode vor, setzt allerdings die Bescheinigung eines Anwaltes oder einer staatlich anerkannten Schuldnerberatung voraus.

•       

Im Wesentlichen gibt es im Zusammenhang mit einer Finanzsanierung drei Ansprechpartner. An erster Stelle stehen staatliche Schuldnerberatungsstellen sowie Beratungsstellen von Verbraucherschutz- und Wohlfahrtsorganisationen. 

Hier ist die Beratung und die Hilfestellung in den meisten Fällen kostenfrei, allerdings kann sich die Wartezeit über Monate erstrecken. Die zweite Möglichkeit ist das Konsultieren eines Rechtsanwaltes, wobei allerdings Kosten für den Schuldner entstehen. Die dritte Alternative sind private Anbieter, die die Schuldenregulierung als Dienstleistung anbieten. 

Hierbei ist allerdings eine gewisse Vorsicht geboten, insbesondere dann, wenn Versprechungen gemacht werden, die zu einfach und zu verlockend klingen.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps zu Geld & Finanzen:

Thema: Infos zum Thema Finanzsanierung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.