Infos und Tipps rund ums Geschäftskonto, Teil 2

Infos und Tipps rund ums Geschäftskonto, Teil 2

Sowohl Unternehmen als auch Solo-Selbstständige und Freiberufler brauchen ein geschäftliches Konto. Zwar ist ein Geschäftskonto aus rechtlicher Sicht nicht immer vorgeschrieben. Aber zum einen kann es Ärger mit der Bank geben, wenn ein normales Girokonto für geschäftliche Zwecke genutzt wird. Und zum anderen ist es mit Blick auf die Buchführung und die Steuererklärung wesentlich leichter, wenn private und geschäftliche Transaktionen klar voneinander getrennt sind, weil sie über separate Konten laufen.

Infos und Tipps rund ums Geschäftskonto, Teil 2

Allerdings gibt es unter den Geschäftskonten große Unterschiede. Ähnlich wie beim privaten Girokonto haben die Banken auch fürs Geschäftskonto verschiedene Modelle im Angebot. Welche Leistungen und Funktionen notwendig sind, variiert von Unternehmen zu Unternehmen.

Infos und Tipps rund ums Geschäftskonto, Teil 2 weiterlesen

Infos und Tipps rund ums Geschäftskonto, Teil 1

Infos und Tipps rund ums Geschäftskonto, Teil 1

Ob der selbstständige Grafikdesigner, das kleine Café in der Fußgängerzone, der örtliche Malerbetrieb oder das große Unternehmen mit angeschlossener Fabrik: Sie alle brauchen ein geschäftliches Konto, über das die Buchungen laufen. Ähnlich wie beim privaten Girokonto bieten die Banken auch beim Geschäftskonto verschiedene Modelle an.

Infos und Tipps rund ums Geschäftskonto, Teil 1

Welches Modell die beste Wahl ist, hängt hauptsächlich davon ab, welche individuellen Bedürfnisse das Unternehmen hat. Die Anzahl der Buchungen, ob regelmäßig Bargeld eingezahlt wird oder inwiefern die Anbindung an eine Buchhaltungssoftware notwendig ist, spielt zum Beispiel eine Rolle.

Infos und Tipps rund ums Geschäftskonto, Teil 1 weiterlesen

Lebensversicherung abtreten – Infos und Tipps, 2. Teil

Lebensversicherung abtreten – Infos und Tipps, 2. Teil

Die klassische Lebensversicherung gehört noch immer zu den beliebtesten Möglichkeiten, um fürs Alter zu sparen. Doch so eine Police eignet sich nicht nur als private Altersvorsorge und Absicherung für die Hinterbliebenen. Stattdessen kann die Lebensversicherung auch als Sicherheit für einen Kredit eingesetzt werden. Dazu kann der Kreditnehmer die Police an die Bank abtreten.

Lebensversicherung abtreten - Infos und Tipps, 2. Teil

In einem zweiteiligen Ratgeber haben wir wissenswerte Infos und nützliche Tipps zu diesem Thema zusammengestellt. Dabei haben wir im 1. Teil erklärt, was es überhaupt bedeutet, die Lebensversicherung abzutreten. Außerdem haben wir aufgezeigt, welche Lebensversicherungen sich für eine Abtretung eignen.

Hier ist der 2. Teil!:

Lebensversicherung abtreten – Infos und Tipps, 2. Teil weiterlesen

Lebensversicherung abtreten – Infos und Tipps, 1. Teil

Lebensversicherung abtreten – Infos und Tipps, 1. Teil

Vergibt die Bank einen Kredit, verlangt sie in aller Regel eine Sicherheit. Bei einem kleineren Kredit genügt dafür oft das Arbeitseinkommen. Der Kreditnehmer willigt dann ein, dass die Bank das Gehalt pfänden darf, wenn er die Kreditraten nicht bezahlt. Handelt es sich aber um ein größeres Darlehen, möchte die Bank meist auch entsprechend höhere Sicherheiten.

Lebensversicherung abtreten - Infos und Tipps, 1. Teil

Hat der Kreditnehmer eine Lebensversicherung, kann er der Bank die Abtretung dieser Lebensversicherung als Sicherheit anbieten. Aber was heißt es, eine Lebensversicherung abzutreten? Wie funktioniert das Ganze? Und was sollte der Kreditnehmer bedenken?

Lebensversicherung abtreten – Infos und Tipps, 1. Teil weiterlesen

Kreditkarte kündigen – Infos und Vorlage, 2. Teil

Kreditkarte kündigen – Infos und Vorlage, 2. Teil

Mal ist die Jahresgebühr recht hoch, mal sind die Konditionen bei einem anderen Anbieter besser. Vielleicht ist die Nutzbarkeit eingeschränkt, weil die Kreditkarte nicht überall akzeptiert wird. Eventuell sind mehrere Kreditkarten vorhanden, die nicht mehr alle benötigt werden. Oder der Inhaber hat beschlossen, in Zukunft komplett auf Zahlungen mit der Kreditkarte zu verzichten.

Kreditkarte kündigen - Infos und Vorlage, 2. Teil

Die Kreditkarte wird zwar gerne für bargeldlose Zahlungen beim Einkaufen, auf Reisen und im Internet genutzt. Doch es kann viele verschiedene Gründe geben, warum der Inhaber einen vorhandenen Kreditkarten-Vertrag kündigen will.

Seinen Grund kann er zwar für sich behalten. Aber er muss ein paar Formalitäten beachten, damit seine Kündigung wirksam werden kann.

Kreditkarte kündigen – Infos und Vorlage, 2. Teil weiterlesen

Kreditkarte kündigen – Infos und Vorlage, 1. Teil

Kreditkarte kündigen – Infos und Vorlage, 1. Teil

Ob beim Einkaufen, auf Reisen oder beim Internet-Shopping: Die Kreditkarte ist ein beliebtes Mittel für bargeldlose Zahlungen. Dabei ist die Auswahl groß. So gibt es einerseits verschiedene Anbieter. Andererseits unterscheiden sich die Kreditkarten in den Konditionen und den eingeschlossenen Zusatzleistungen voneinander. Deshalb ist gut möglich, dass irgendwann der Wechsel zu einem anderen Kreditkarten-Angebot erfolgen soll.

Kreditkarte kündigen - Infos und Vorlage, 1. Teil

Vielleicht soll die Kreditkarte aber auch komplett gekündigt werden, weil sie nicht mehr benötigt wird.

In einem zweiteiligen Ratgeber haben wir alle wichtigen Infos zur Kündigung der Kreditkarte zusammengestellt. Und eine Vorlage fürs Kündigungsschreiben haben wir ebenfalls vorbereitet:

Kreditkarte kündigen – Infos und Vorlage, 1. Teil weiterlesen

Infos zum Negativzins bei Konten

Infos zum Negativzins bei Konten

Jemand bringt sein Geld zur Bank und bekommt für dieses Sparguthaben Zinsen. Der Zinssatz war zwar mal höher und mal niedriger. Aber Zinsen gab es immer. – Dieses Prinzip war lange Zeit fast schon so etwas wie ein ungeschriebenes Gesetz. Doch inzwischen sieht die Sache anders aus. Einige Banken haben schon Negativzinsen eingeführt, andere Banken denken darüber nach.

Infos zum Negativzins bei Konten

Dahinter steckt die Absicht, vor allem Neukunden von der Anlage höherer Beträge abzuhalten. Denn wenn Banken Geld bei der Europäischen Zentralbank (EZB) deponieren, müssen sie selbst auch Negativzinsen bezahlen.

Für die Banken wird der negative Einlagezins schon seit 2014 fällig. Und inzwischen geben immer mehr Banken diese Kosten an ihre Kunden weiter.

Infos zum Negativzins bei Konten weiterlesen

Wissenswertes zum Rückkaufswert der Lebensversicherung, 2. Teil

Wissenswertes zum Rückkaufswert der Lebensversicherung, 2. Teil

Die Lebensversicherung gilt als sichere Geldanlage und ermöglicht durch die sehr lange Laufzeit, mit recht kleinen Monatsbeiträgen ein solides Finanzpolster fürs Alter anzusparen. Außerdem bietet sie den Angehörigen eine Absicherung für den Fall, dass dem Versicherungsnehmer etwas zustößt.

Wissenswertes zum Rückkaufswert der Lebensversicherung, 2. Teil

Deshalb ist die klassische Lebensversicherung noch immer eine der beliebtesten Formen für die private Altersvorsorge.

Den Pluspunkten stehen aber auch Nachteile gegenüber. So sind die Kosten vergleichsweise hoch und die Summe, die am Ende tatsächlich ausgezahlt wird, ist mitunter deutlich niedriger, als bei Vertragsabschluss in Aussicht gestellt.

Wissenswertes zum Rückkaufswert der Lebensversicherung, 2. Teil weiterlesen

Wissenswertes zum Rückkaufswert der Lebensversicherung, 1. Teil

Wissenswertes zum Rückkaufswert der Lebensversicherung, 1. Teil

Sie ist zwar vergleichsweise teuer und oft bleibt die ausgezahlte Summe deutlich hinter den Erwartungen zurück. Trotzdem gehört die Lebensversicherung nach wie vor zu den beliebtesten Formen der privaten Altersvorsorge. Und dafür gibt es mehrere Gründe.

Wissenswertes zum Rückkaufswert der Lebensversicherung, 1. Teil

So gilt die Lebensversicherung zum einen als sichere Geldanlage. Zum anderen bringt es die sehr lange Laufzeit mit sich, dass schon recht kleine Monatsbeiträge ausreichen, um ein finanzielles Polster fürs Alter anzusparen.

Wissenswertes zum Rückkaufswert der Lebensversicherung, 1. Teil weiterlesen

7 einfache Tipps zum Geldsparen im Alltag

7 einfache Tipps zum Geldsparen im Alltag

Wer etwas Geld zur Seite gelegt hat, kann sicherer und ruhiger durchs Leben gehen. Denn im Notfall ist eine finanzielle Reserve vorhanden, auf die er zurückgreifen kann. Und wenn genug Geld angespart wurde, ist ein schöner Urlaub oder eine andere größere Anschaffung drin. Zudem ist es einfach ein gutes Gefühl, zu wissen, dass da ein kleines Polster ist.

7 einfache Tipps zum Geldsparen im Alltag

Nur ist das mit dem Sparen mitunter so eine Sache. Es gibt zwar jede Menge Tricks und gutgemeinte Ratschläge, wie nach und nach ein Vermögen aufgebaut werden kann.

7 einfache Tipps zum Geldsparen im Alltag weiterlesen