Schulden loswerden ist eine Frage, des wie?

Schulden loswerden ist eine Frage, des wie?

Tilgung und Kreditaufstockung

Mit Schulden ist meist ein Geldbetrag gemeint, den man sich zuvor in Form eines Darlehen oder eines Kredits geliehen hat. Der Schuldner, der einen Kredit auf nimmt, schuldet dem Gläubiger die Rückzahlung des Betrags, der damit zur Forderung wird. Schulden müssen aber meist verzinst werden. Diese Tatsache wird für viele zur Schuldenfalle, wenn trotz regelmäßiger Zahlung die Schulden nicht wesentlich weniger werden.

Schulden an den Gläubiger

Wer erst einmal Schulden gemacht hat, entscheidet sich oft dazu einen Kredit aufzunehmen. Dieser Kredit ist dann ebenfalls eine geliehene Geldsumme, die wiederum auch an den Gläubiger zurückgezahlt werden muss. Wenn man sich entscheidet, trotz Schulden einen Kredit aufzunehmen, sollte man vor allem darauf achten, dass der Kredit finanzierbar ist, sprich dass die Zinsen für den Kredit, weit unter denen für die bereits vorhandenen Schulden liegen.

Sollte man auch so seine Schulden noch nicht loswerden, kann man sich an eine Schuldner-Beratung wenden.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps zu Geld & Finanzen:

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Simon Schubert, 48 Jahre, Finanzberater, Timo Sustack, 39 Jahre Finanzwirt, Elke Husung, 42 Jahre, Senior Finance Managerin und Christian Gülcan als Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Finanzangelegenheiten, Geldanlagen, Finanzierungen und Bankwesen.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen