Internetzugang ohne Schufa

Internetzugang ohne Schufa 

Die Kosten

Ein Internetzugang ohne Schufa, ist bei verschiedenen Institutionen möglich. Bei Kreditkarten funktionieren üblicherweise auf Guthabenbasis und werden ohne Schufaprüfung an die Person weitergegeben, bei Auslands-Visa haben auch Menschen mit negativen Schufa-Einträgen die Möglichkeit eine Visa zu haben, um das Land zu Besuchen.

Erhältlich ist sie für alle Menschen ab 18 Jahren, die ihren festen Wohnsitz in Deutschland haben. Und dieses gibt es auch übertragen auf das Internet.

Die Kontoführung ist kostenlos, sowie es auf das Guthaben Zinsen gibt. Hierbei lohnt es sich die verschiedenen Angebote einmal durchzurechnen. Die Jahresgebühr beträgt in den meisten Fällen einen Betrag von rund 30 Euro.

Die Seriosität soll durch eine deutsche Grossbank gewährleistet sein. Durch das Handling auf Guthabenbasis wird eine mögliche Verschuldung von vorneherein vermieden.

In den meisten Fällen ist es möglich mit der Karte Bargeld abzuheben, sowie ein kostenloser Internetzugang gestellt wird, der die Kontoführung zusätzlich vereinfachen soll.

Angebote ohne Schufa

Man sollte allerdings ebenfalls auf die ein Kosten achten. So können Einrichtungsgebühren anfallen und auch bei den Überweisungen unterscheiden sich die Angebote je nach Anbieter.

Also auch wenn das WWW ohne Schufa möglich ist, sollte man bei Angeboten kritisch bleiben und sie sich erst einmal in Ruhe anschauen und durchdenken. Sie benötigen auch einen neuen Computer, mit aktueller Rechenleistung und Prozessor? Hier gehts zur PC Finanzierung. Preisvergleich, Tariftabelle und Anbieter, für einen Internetzugang.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps zu Geld & Finanzen:

Teilen:

Kommentar verfassen