Handyvertrag trotz Schufa

Handyvertrag trotz Schufa

Mobilfunkanbieter und Finanzierungen

Schufa ist die Abkürzung für „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“. Diese Schutzgemeinschaft funktioniert so: Die Vertragspartner der Schufa erteilen Auskünfte über die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden. So bei einen Handyvertrag zum Beispiel.

Vertragspartner der Schufa sind zum Beispiel Geldinstitute, Versandunternehmen oder Kaufhäuser, kurz alle Unternehmen, die Kredite oder Ratenverträge gewähren.

Diese Datenübermittlung hat den Sinn, dass Aussagen über die Kreditwürdigkeit und die Zahlungsmoral des jeweiligen Kunden gesammelt werden und die Unternehmen somit vor Risiken geschützt sind. So weit, so gut, wäre da nicht das Problem der falschen Auskünfte, die beim Abschluss von einem Handyvertrag sehr behindern können.

Handyvertrag und Schulden

Ein Handyvertrag trotz Schufa gibt verschuldeten Personen mit einer positiven Schufa Auskunft die Möglichkeit, trotz Schulden einen Handyvertrag abzuschließen. Ein Handyvertrag trotz Schufa ist also möglich, aber nicht ohne weiteres zu bekommen. 

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps zu Geld & Finanzen:

Teilen:

Kommentar verfassen