Kapitalanlage Krankenzusatzversicherung

Kapitalanlage Krankenzusatzversicherung

Die Gesundheitsreform

Gerade nach der Gesundheitsreform, wird die Krankenzusatzversicherung als Kapitalanlage, in den nächsten Jahren immer wichtiger werden. Die gesetzliche Versicherung schützt den Versicherten nicht mehr vor besonderen Fällen und somit schließen immer mehr Versicherte zusätzliche Krankenversicherungen auf privater Basis ab.

Hiermit soll die Lücke im System der gesetzlichen Krankenversicherung geschlossen und Risiken für den Versicherten minimiert werden. Die Kapitalanlage Krankenzusatzversicherung ist ein schlaues Konzept um bestimmte Risiken auszuschließen und sich selber ein gutes und gesundes Leben zu ermöglichen.

Auch hier ist es allerdings ratsam sich lange und ausführlich über die vielen verschiedenen Angebote auf dem explodierenden Markt zu informieren.

 

Kapitalanlage bei der Hausbank

Hilfestellung erhält man für eine Kapitalanlage hier, von den Beratern seiner Hausbank oder auch von einem unabhängigen Berater aus der Finanzdienstleistungsbranche.

Es lohnt sich auch verschiedene Beratungsangebote wahrzunehmen und sich genug Zeit zu lassen um abzuwägen. Gerade bei dem Abschluss von Versicherungen liegen häufig Welten zwischen den Angeboten und ihren Kosten-Nutzen-Aufstellungen, die man als Otto-Normalverbraucher so auf den ersten Blick nicht sieht.

Anzeige

Deswegen sollte man dringend immer wieder nachfragen und sich umschauen. mehr zu Krankenkassen, Patient und der Krankenzusatzversicherung.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps zu Geld & Finanzen:

Twitter

Redaktion

Simon Schubert, 48 Jahre, Finanzberater, Timo Sustack, 39 Jahre Finanzwirt, Elke Husung, 42 Jahre, Senior Finance Managerin und Christian Gülcan als Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Finanzangelegenheiten, Geldanlagen, Finanzierungen und Bankwesen.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen