Kapitalbildende Lebensversicherung

Kapitalbildende Lebensversicherung

Todesfall und Risikolebensversicherung

Eine Lebensversicherung versichert im Prinzip den eigenen Todesfall- oder das Langlebigkeit Risiko.

Deshalb nennt man eine Lebensversicherung auch einfach Personenversicherung. In den meisten Fällen wird die Lebensversicherung als so genannte Summenversicherung abgeschlossen. Das bedeutet im Klartext, dass die Versicherungsleistung, im Gegensatz zur Schadenversicherung, ein genau und individuell festgelegter Betrag ist.

Die Lebensversicherung muss aber nicht unbedingt nach dem Tod des Versicherten ausgezahlt werden. Je nach Vereinbarung, kann auch ein bestimmter Zeitpunkt zur Auszahlung der Versicherungsleistung festgelegt werden.

Aus diesem Grund eignet sich eine Lebensversicherung hervorragend als Kapitalbildende Versicherung. Deshalb sind auch oft Darlehen mit einer Lebensversicherung abgesichert. Leistungen und Beschreibung, einer Lebensversicherung.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps zu Geld & Finanzen:

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Simon Schubert, 48 Jahre, Finanzberater, Timo Sustack, 39 Jahre Finanzwirt, Elke Husung, 42 Jahre, Senior Finance Managerin und Christian Gülcan als Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Finanzangelegenheiten, Geldanlagen, Finanzierungen und Bankwesen.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen